Lotto Kosten

Lotto Kosten ab 0,75 Euro pro Spielreihe

Achtung: ab 4. Mai 2013 Erhöhung auf 1 Euro pro Spielreihe!

Woche für Woche bietet sich den Menschen in Deutschland gleich zweimal die Chance, mit der Abgabe eines richtigen Lotto-Tipps reich zu werden. Weil sich die Lotto Kosten für die Teilnahme an den jeweils am Mittwoch und Samstag stattfindenden Ziehungen in Grenzen halten, erfreut sich das klassische Lotto 6 aus 49 ungebrochen großer Beliebtheit bei Alt und Jung.

Für die Teilnahme an einer Ziehung fallen grundsätzlich Lotto Kosten in Form von Bearbeitungsgebühren pro Spielschein an. Diese Kosten hängen wiederum davon ab, an wie vielen Ziehungen man mit einem Schein teilnehmen möchte. Wer bei einer einzigen Ziehung dabei sein möchte, bezahlt für die Abgabe des Tippscheins lediglich eine Bearbeitungsgebühr von 0,35 Euro. Man hat aber auch die Möglichkeit, in einer Woche sowohl Mittwoch als auch Samstag mit einem Schein teilzunehmen, was dann eine Bearbeitungsgebühr von 0,50 Euro kostet. 0,50 Euro betragen die Lotto Kosten auch dann, wenn man sich dafür entscheidet, zwei oder drei Wochen lang an jeweils einer Ziehung teilzunehmen.

Wer vier oder fünf Wochen lang bei jeweils einer Ziehung dabei sein möchte oder wer zwei Wochen lang beide Ziehungen mitnehmen möchte, muss 0,75 Euro Bearbeitungsgebühr einkalkulieren. Die maximale Bearbeitungsgebühr für einen Schein beträgt indes einen Euro, wenn man drei, vier oder fünf Wochen lang bei allen Ziehungen eine Gewinnchance haben möchte. Natürlich fallen Lotto Kosten in Form einer Bearbeitungsgebühr nur einmal pro Schein und nicht etwa in Abhängigkeit der Tipp-Anzahl an. Letztlich zahlt man eigentlich nur für das erste Kästchen eine entsprechende Gebühr und kann zumindest in dieser Hinsicht alle anderen Felder kostenlos spielen.

Zu den Bearbeitungsgebühren kommen aber weitere Lotto Kosten abhängig von der Anzahl der ausgefüllten Kästchen. Unabhängig davon, mit wie vielen Tippreihen man an der Ziehung teilnehmen will, kostet jedes Kästchen 0,75 Euro (ab 4.5.13 1 Euro pro Spielreihe). Zu der Bearbeitungsgebühr kommen also maximal neun Euro für die auf einem Schein vorhandenen zwölf Kästchen hinzu.

Zusätzliche Kosten entstehen außerdem, wenn man auch am Spiel77 oder der Super 6 teilnehmen möchte. Beim Spiel77 kostet die Teilnahme pro Schein 2,50 Euro und bei der Super 6 ist man ebenfalls mit 2,50 Euro dabei.

Um die Lotto Kosten für einen Schein im Blick zu behalten, ist ein im Internet kostenlos erhältlicher Rechner sehr nützlich, wenn man nicht im Kopf mitrechnen möchte. Vor allem bei der Abgabe mehrerer Scheine oder für Tippgemeinschaften ist ein solches Tool hilfreich, damit man am Ende bei der Scheinabgabe in der Annahmestelle keine böse Überraschung erlebt.