Lotto Preise

Lotto Preise: Billiger als man denkt

Oft spielen Menschen kein Lotto, weil sie die Kosten scheuen. Diese seien deutlich zu hoch, denken sie und verzichten deshalb darauf, die Tippscheine auszufüllen. Fragt man sie jedoch danach, wie hoch ihrer Meinung nach die Lotto Preise denn seien, so erfährt man, dass diese eigentlich keine konkrete Vorstellung darüber haben. Ein kurzer Überblick über die Lotto Preise soll deshalb helfen und Aufklärungsarbeit leisten.

Lotto Preise in Deutschland

In Deutschland funktioniert die staatliche Lotterie nach dem Prinzip „6 aus 49“. Auf einem Tippschein sind allerdings mehrere 49er Kolonnen, die man ausfüllen kann, deshalb funktionieren die Lotto Preise auch gestaffelt. Wer nur einen Schein nimmt, zahlt für diesen eine Grundgebühr von 50 Cent. Füllt man eine Kolonne aus, so steigt der Preis um 1,00 Euro. Die minimalen Lotto Preise in Deutschland beginnen folglich bei 1,50 Euro. Die meisten Menschen füllen allerdings alle zwölf Kolonnen aus und zahlen dementsprechend 12,50 Euro für das einfache Lotto. Wer sich an Spiel 77 beteiligt, zahlt dafür noch einmal 2,50 Euro und die Teilnahme an Super 6 kostet 1,25 Euro.

Lotto Preise in Österreich

Die Lotto Preise in Deutschland sind damit niedriger als zum Beispiel in Österreich. Dort fand die letzte Preisanpassung der „6 aus 45“-Lotterie im Jahr 2010 statt. Ein Tipp kostet seitdem nicht mehr einen Euro, sondern 1,10 Euro. Für einen Joker Tipp werden seit damals 1,30 Euro fällig. Die höheren Lotto Preise führten dazu, dass die Macher die Lotterie noch attraktiver gestalten konnten. Seit September 2010 gibt es deshalb für sechs Richtige die Mindestgewinnsumme von einer Million Euro. Zudem wurden einige neue Preisstufen erschaffen, sodass man auch mit weniger richtig getippten Zahlen noch abräumen kann.

Lotto Preise der europäischen Lotterien

In Europa gibt es derzeit zwei große Lotterien, die in mehreren Mitgliedsstaaten der EU ausgespielt werden: Die Euro Millions und der Euro Jackpot. Beide haben fast identische Lotto Preise, sodass es diesbezüglich keinen Qualitätsnachteil für die Spieler gibt. Wer Euro Jackpot spielt, zahlt pro Tipp (pro Kolonne) einen Betrag von zwei Euro. Durch eine kleine Bearbeitungsgebühr werden in den Annahmestellen darauf 2,35 Euro. Tatsächlich wird für die Euro Millions exakt auch diese Summe fällig. Die Lotto Preise sind auf den ersten Blick also identisch. Tatsächlich unterscheiden sich geringfügig bei ihrem Preis für einen Tipp und der Höhe für die Bearbeitungsgebühr.